fbpx

Die Gärten von S. Luís

Rundwege

3,5 Km

Wenn Sie das Vergnügen am Wandern noch nicht entdeckt haben, nicht viel Zeit haben oder nach einem kurzen und leicht zugänglichenFusswegsuchen,dannistdieserRundweggenaudasRichtigefürSie.HierwerdenSiedieGärtenundHinterhöfe von S. Luís kennenlernen und einen magische Korkeichenwald durchwandern.

In der Nähe des Dorfes stoßen Sie auf landwirtschaftliche Kleinbetriebe und Obstgärten, getrennt durch die charakteristischen Lorbeerhecken, die sie entlang dieser Strecke oft sehen können. Einige der Lorbeerpflanzen sind aus den Hecken heraus- und sind inzwischen zu eleganten Bäumen herangewachsen. Nutzen Sie doch die Gelegenheit, einige Zweige zu pflücken, die Blätter zu trocknen und sie in Fleisch- und Fischgerichten oder in einem Eintopf zu verwenden. Der Erdbeerbaum-Busch ist ein weiterer Begleiter auf Ihrem Weg entlang der Kleinbetriebe und Korkeichenplantagen.

Luís war schon immer ein Dorf reich an Ressourcen, die vom Bergbau (in S. Domingos), der Kork-Extraktion, dem Handel (aus dem Flusshafen von Casa Branca), der Holzherstellung, der Rinderzucht und den Steinbrüchen genutzt wurden. Es war die Aufgabe von S. Luís, dieBevölkerung von Vila Nova de Milfontes mit landwirtschaftlichenErzeugnissenzuversorgen,dadiesesich ganz dem Fischfang gewidmet hatten. Heutzutage ist S. Luís auch für die Wiederbelebung der alten Tradition des Lehmziegelbaus (Taipa) bekannt, die von einigen Spezialisten im Dorf noch verwendet wird.

Wo starten?

S. Luís

Gehen Sie von der Kirche S. Luís abwärts in Richtung des öffentlichen Waschhauses, durch die “Travessa do Lavadouro” und geradeaus weiter auf den Feldweg (“Rua daPedreira”).

 

Technische Daten

Schwierigkeitsgrad: Sehr leicht

Entfernung: 3,5 KM
Geschätzte Dauer: 1 Std 30

Aufstieg gesamt: m
Gesamtabstieg: 100 m

Höhe max.: 210 m
Höhe min.: 150 m

Empfohlene Jahreszeit: September bis Juni

VERHALTENSREGELN

Motorisierte Fahrzeuge gefährden die Wanderer. Wählen Sie alternative Wege.

Motorräder oder Jeeps sollten auf dem Historischen Weg vermieden werden; prüfen Sie ggf. Alternativen.

Zelten und Feuerentfachen ist außerhalb der ausgewiesenen Plätze nicht gestattet.

Führen Sie Ihren Hund an der Leine und sammeln seine „Hinterlassenschaften“ auf.

Die Weidetiere sind zahm, mögen aber nicht, wenn sich Fremde ihrem Nachwuchs nähern. Einige Höfe und Herden werden von Hunden bewacht. Verhalten Sie sich vorsichtig.

Die Wege durchqueren privates Gelände; schließen Sie die Pforten und Absperrungen wieder hinter sich.

Bereiten Sie Ihre Wanderung gut vor und gehen Sie keine Risiken ein. Unterwegs gibt es kaum Verpflegungs- und Ausrüstungsmöglichkeiten für Wanderer; nehmen Sie stets Wasser, Verpflegung und Sonnenschutz mit.

An einigen Stellen sind Straßen zu überqueren; hier gilt besondere Vorsicht.

Sie treffen auf ideale Picknick-Plätze; nehmen Sie Ihren Abfall bitte immer mit.

Nutzen Sie die Gelegenheit, Erfahrungen mit den Einheimischen auszutauschen und die lokale Lebensart kennenzulernen. Die Pfade durchqueren empfindliche Gebiete des Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina.

Tipps

Verpflegung unterwegs

Nu rim Dorf S. Luís.

Kombinieren Sie den Historischer Weg mit dem Rundweg

Lesen Sie die Karte und erweitern Sie diesen kurzen Spaziergang mit dem Cercal do Alentejo » S. Luís des Historischer Weg. Nutzen Sie auf dem Weg dorthin die Gelegenheit des Aufstiegs zur Serra de S. Domingos aufzusteigen ( 4 km Umweg hin und zurück ), die mit 329 m der höchste Punkt der Rota Vicentina und die Mühe wert ist.

Wichtige Hinweise

Wegmarkierungen

Rundwege sind mit gelben und roten Markierungengekennzeichnet.WennsichdieRoutemitdem Historischer Weg deckt, haben die Markierungen drei Farben: weiß, gelb undrot.

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!