Es ist uns eine besondere Ehre und Freude, dass das Projekt Rota Vicentina all denen entgegen kommt, die diesen wunderschönen Flecken Erde näher kennenlernen möchten, denn wir glauben zutiefst, dass verantwortliches Reisen die Welt für uns alle in positivem Sinn beeinflussen, ja, verändern kann.

Wenn auch Sie davon überzeugt sind, dass jeder von uns zum Schutz und zur Unversehrtheit dieser Region – mit ihrer einzigartigen Natur und ihrer authentischen Kultur und Lebensart – beitragen kann, dann gestalten Sie Ihren Aufenthalt im Sinne dieses Projekts und helfen uns, das nachhaltige Ökosystem der Rota Vicentina-Region zu beschützen.

Nehmen Sie gemeinsam mit uns diese Herausforderung an!

Das Konzept des „Responsible Tourism“ wurde 2002 in Kapstadt parallel zum Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung definiert: „er hat die Gestaltung von Orten zum Ziel, die besser für die Menschen sind, die dort leben und besser für die Menschen, die sie besuchen“.

“Einer der 6 schönsten Küstenwege der Welt”

Condé Nast Traveller Zeitschrift

Die Einwohner leben nicht nur auf diesem Boden, sondern auch davon, was die Erde ihnen gibt sowie von den Produkten und Dienstleistungen, die sie Ihnen hier anbieten können. Indem Sie lokale Geschäfte und Produkte wählen, tragen Sie zur Entwicklung dieses Gebiets bei.

Achten Sie auf die heimischen Produkte und Dienstleistungen, die der lokalen Identität und Umwelt Rechnung tragen.

Wählen Sie die Rota Vicentina-Partnerunternehmen. Sie investieren seit Jahren mit dem Ziel, Ihnen Wege in gutem Zustand und geeignete Einrichtungen zu bieten.

Wählen Sie Qualität statt Quantität. Die lokalen Geschäfte und Unternehmer verfolgen das global dringliche Ziel, die Beeinträchtigung der Umwelt zu verringern und die Lebensbedingungen für alle zu verbessern.

Der Fernwanderweg Rota Vicentina führt durch ein Naturreservat, dessen Schutz eine Herausforderung darstellt. Hier sind Siedlungen mit Landwirtschaft, lokalen Geschäften und Besuchern in Form einer Lebensgemeinschaft in eine intakte Umwelt integriert. Allein durch Sorgfalt und Vorsicht aller können wir diese einzigartige Region so bewahren.

Entfernen Sie sich nicht von den markierten Wegen, nicht nur, damit Sie Ihr Ziel sicher erreichen, sondern auch, um die zahllosen Habitate von Tieren und endemischen Pflanzen dieser Region zu bewahren.

Die Klippen entlang des Fischerpfads sind atemberaubend. Darüber hinaus aber lohnen auch der Historische Weg und die Rundwege. Dort reisen Sie durch die Zeit, durch Landschaften intakter Natur und durch Dörfer, in denen die Traditionen noch lebendig sind.

Hinterlassen Sie keine umweltschädigenden Spuren. Der Verein Rota Vicentina arbeitet hart daran, diese Region zu schützen. Tragen Sie Ihren Teil dazu bei, indem Sie alles so verlassen, wie Sie es vorgefunden haben, natürlich und intakt. Weiteres finden Sie hier.
In den Gemeinden steigt das Bewusstsein dafür, wie wichtig es ist, die Umwelt zu schützen. Dennoch bedarf es auch der Besucher, sich diesem Anliegen anzuschließen. Verschreiben auch Sie sich dieser Herausforderung und tragen Ihren Teil zum Erhalt dieses Ökosystems bei.

Die Einwohner leben nicht nur auf diesem Boden, sondern auch davon, was die Erde ihnen gibt sowie von den Produkten und Dienstleistungen, die sie Ihnen hier anbieten können. Indem Sie lokale Geschäfte und Produkte wählen, tragen Sie zur Entwicklung dieses Gebiets bei.

Achten Sie auf die heimischen Produkte und Dienstleistungen, die der lokalen Identität und Umwelt Rechnung tragen.

Wählen Sie die Rota Vicentina-Partnerunternehmen. Sie investieren seit Jahren mit dem Ziel, Ihnen Wege in gutem Zustand und geeignete Einrichtungen zu bieten.

Wählen Sie Qualität statt Quantität. Die lokalen Geschäfte und Unternehmer verfolgen das global dringliche Ziel, die Beeinträchtigung der Umwelt zu verringern und die Lebensbedingungen für alle zu verbessern.

6 Schritte auf dem Weg zu verantwortlichem Reisen auf der Rota Vicentina:

1 – Reisen Sie eher langsam und intensiv

Stellen Sie Ihre Planung auf ein wirkungsvolles und vernünftiges Reisetempo und eine solche Planung ein, indem Sie die Zahl der Autofahrten zugunsten längerer Aufenthalte an einem Ort verringern und dort jeweils etwas tiefer eintauchen.

Die Rota Vicentina-Wanderwege sind verkehrstechnisch nicht leicht zu erreichen. Nutzen Sie deshalb die Gelegenheit, mindestens eine Woche in der Region zu verweilen und sich dem ihr eigenen Rhythmus zu überlassen.

2 – Vermeiden Sie die Masse: die besonders besuchten Wege und die Zeiten vieler Touristen

Wenn Sie Ihre Ziele bewusst wählen, können Sie vermeiden, dem hohen Aufkommen an Besuchern zu begegnen.

Das Rota Vicentina-Wegenetz spannt sich über die gesamte Region. Es sind etwa 750 km an Wanderwegen und mehr als 1.000 km an Fahrradrouten. Sie können die grandiose Küste mit der ländlichen Gegend kombinieren, die durch ihre Weite und Ursprünglichkeit beeindruckt; dort entgehen Sie dem hohen Besucheraufkommen des Sommers. Für Wanderungen und Rad-Touren eignen sich ohnehin die Monate zwischen November und März, in denen Sie die Region in ihrer Natürlichkeit am besten genießen können.

3 – Vergewissern Sie sich, dass Sie Anbieter wählen, die sich der Nachhaltigkeit verpflichten

Partner im Rota Vicentina-Netzwerks zu sein, sagt viel über ein Unternehmen aus, allein schon, dass es unser globales Engagement im Tourismus, in Maßnahmen zur Nachhaltigkeit und zur Vernetzung sowie auch adäquate Qualitätsstandards unterstützt. Aber Sie können auch weitergehen und Ihren Anbieter nach seinem Standpunkt zu Umweltschutz, lokaler Identität und Einwohnergemeinschaft befragen und anhand dieser Faktoren entscheiden.

4 – Wenden Sie sich den Stätten Ihres Besuchs ganz bewusst zu

Alles zählt, vom Beginn Ihrer Reise bis zu Ihrem Aufenthalt – die Aktivitäten, die Sie unternehmen, Ihre Transportmittel, was Sie kaufen, mit wem Sie sich austauschen, wie Sie Ihr Geld ausgeben.

Bevor Sie Ihre Reise planen, lesen Sie die Regeln und Empfehlungen von Rota Vicentina und nutzen Sie durchaus weitere Informationsquellen, um zu verstehen, wie wichtig Ihre Rolle hier vor Ort sein kann. Reisen Sie sehr bewusst, um schöne Erinnerungen mitzunehmen und etwas Gutes von sich hier zu lassen.

5 – Melden Sie sich zu Wort

Geben Sie uns Ihr Feed-back und kontaktieren Sie uns, wenn Sie Missstände entdecken. Wir brauchen Ihre Stimme für die Öffentlichkeit, um notwendige Maßnahmen für die Nachhaltigkeit in der Region zu ergreifen.

6 – Schützen Sie die Natur

Die gesamte Küstenregion steht unter Naturschutz und wir brauchen verantwortliche Besucher, die uns helfen, sie zu behüten und intakt zu halten, so, wie sie heute ist. Wild Zelten und das Parken von Camping-Fahrzeugen auf den Klippen mag sehr schön sein, wird aber zum Problem wegen des Abfalls und der visuellen Beeinträchtigung.

Beachten Sie das Gesetz und übernachten Sie nicht an der Küste, zelten Sie nicht in den Klippen, sammeln Sie Ihren Abfall und Ihre „Hinterlassenschaften“ auf. Halten Sie sich auf den markierten Wegen und sammeln Sie unterwegs weder Steine, noch Muscheln oder Pflanzen.

Reisen Sie verantwortungsbewusst?

1 1 – Reisen Sie eher langsam und intensiv
2 2 – Vermeiden Sie die Masse: die besonders besuchten Wege und die Zeiten vieler Touristen
3 3 – Vergewissern Sie sich, dass Sie Anbieter wählen, die sich der Nachhaltigkeit verpflichten
4 4 – Wenden Sie sich den Stätten Ihres Besuchs ganz bewusst zu
5 5 – Melden Sie sich zu Wort
6 6 – Schützen Sie die Natur
  • 1 - Reisen Sie langsam und intensiv

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!