fbpx

Núcleo de Santa Clara-A-Velha

34

Rot Pereiras-Gare

57.5 KM

Diese schwierige Strecke ist wirklich wunderschön.Das wesentliche Merkmal dieser Strecke ist die hohe Zahl an Flussdurchquerungen, insbesondere die des Torquines und des Fitos. Nach heftigen Regenfällen können sie unpassierbar sein, sorgen aber für einigen Adrenalin-Umsatz, wenn sie befahrbar sind.Die Schwierigkeiten verteilen sich entlang der Route mit dem speziellen Höhepunkt eines sehr langen Anstiegs von km 8 bis 21, der trotz kleiner Abfahrten zwischendurch ein Stück am Rand der Berge von Monchique entlangführt.Diese Strecke ist auch sehr speziell durch die Vielfalt an Landschaften, sei es offenes Gelände oder sei es dichte und erfrischende Vegetation, unterbrochen von Szenerien kleiner, fast vergessener Dörfer.Sie kommen durch die Dörfer Está Bem, Sabóia, Luzianes, Torquines, Nave Redonda und Pereiras-Gare.

Technische Daten

Schwierigkeitsgrad: Schwierig

Typ: Rundstrecke entgegen dem Uhrzeigersinn

Länge: 57.5 km

Dauer: 3h00 bis 4h30

Im Gelände markiert: Nein

Höhenunterschied gesamt: 865m

Höhe Max: 216m
Höhe Min: 36m

Technisches Niveau: 3 (5)

Physisches Niveau: 3.5 (5)

Empfohlene Jahreszeit: Ganzjährig, sofern die Temperaturen 30°C nicht übersteigen und es nicht intensiv geregnet hat

Tipps

Diese Strecke ist mit der Bahn zu erreichen, die an der Station Santa Clara–Sabóia hält.

Achtung, in Pereiras-Gare hält trotz des Namens kein Zug.

Bei km 31, wenn man die Asphaltstraße nahe Pereiras-Gare erreicht, kann man links eine seltene und gut erhaltene Gruppe von Poldern erspähen, die früher von den Einheimischen zur Flussüberquerung genutzt wurden, bevor die Straßenbrücke existierte.

Versorgungspunkte:

Km   6 – Sabóia

Km 24 – Nave Redonda

Km 32 – Pereiras-Gare

Wichtige Hinweise

Die Route kreuzt die Nationalstraße N266 und einige Ortsstraßen, auf denen sie ab und zu auch entlangführt. Hier kann es einigen Autoverkehr haben. Seien Sie vorsichtig.

Kleine Abschnitte der Strecke sind mit zwei Rundwegen sowie dem Historischen Weg (GR11) der Rota Vicentina identisch, sodass Sie sehr wahrscheinlich auf Wanderer treffen werden.

Es kann sein, dass Sie unterwegs Absperrungen zum Schutz von Weidetieren öffnen müssen. Für diesen Fall bitten wir Sie, diese nach der Durchquerung immer wieder zu schließen.

Diese Strecke ist nach intensiven Regenfällen nicht befahrbar.

Gemeinsame Abschnitte mit anderen Routen desselben Kernpunkts

Verbindungen zu anderen Kernpunkten

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!