fbpx

Núcleo de Santa Clara-A-Velha

37

Schwarz Rund um den Stausee Kurz

78 KM

Diese Strecke hat einen hohen Schwierigkeitsgrad und besteht in einer kompletten Umrundung des Stausees Barragem de Santa Clara.

In physischer Hinsicht sehr anstrengend lässt sich diese Route als permanentes Bergauf und Bergab charakterisieren, vom ersten bis zum letzten Kilometer. Einige Passagen nähern sich einem Gefälle von 20%.

Auch wenn es keine regulären Singletracks gibt, können Sie mit zahlreichen Abschnitten rechnen, die vergleichbar sind. Auch hat es diverse Durchquerungen von Wasserläufen, die nach stärkeren Regenfällen nur noch schwierig zu überwinden sind.

 

Diese Strecke bietet weite Panoramen, bald über den Stausee, bald über die Berglandschaft des Alentejo oder auch auf den Monchique-Gebirgszug.

Auf Ihrem Weg liegen die Siedlungen Monte da Ribeira, Santana da Serra, Castro da Cola, Corte Malhão und Cortes Pereiras.

Es gibt auch eine kürzere Version dieser Strecke (siehe “Tipps”).

Technische Daten

Schwierigkeitsgrad: Sehr schwierig

Typ: Rundstrecke entgegen dem Uhrzeigersinn

Länge: 78 km

Dauer: 4h00 bis 6h30

Im Gelände markiert: Nein

Höhenunterschied gesamt: 1710m

Höhe Max: 286m
Höhe Min: 49m

Technisches Niveau: 3 (5)

Physisches Niveau: 4.5 (5)

Empfohlene Jahreszeit: Ganzjährig, sofern die Temperaturen 30°C nicht überschreiten

Tipps

Es gibt eine kürzere Version dieser Route. Bis zu km 35 ist die Streckenführung für beide Versionen die gleiche, dann können Sie entscheiden, welche Strecke Sie nehmen wollen.

Sollten Sie gegen Ende der Tour einen leichteren Weg bevorzugen, können Sie bei km 71, gleich nach Cortes Pereiras auch auf der Straße bis zum Zielpunkt weiterfahren.

Versorgungspunkte:

Km   6 – Bar an der Badeanstalt (nur im Sommer)

(nahegelegene) Pousada

Km 18 – Monte da Ribeira

Km 29 – Santana da Serra

Km 44 – Castro da Cola (nahegelegen)

Km 54 – Corte Malhão

Km 65 – Cortes Pereiras

Wichtige Hinweise

Neben den Wegen und Straßen, die für den Kraftfahrzeugverkehr zugelassen sind, führt die Route auch über einige ruhige Straßen und Kreuzungen in Ortschaften. Rechnen Sie also mit Verkehr.

Die Strecke wird auf einigen Abschnitten auch von zwei Rundwegen der Rota Vicentina genutzt, sodass Sie auf Wanderer treffen können.

Es kann sein, dass Sie unterwegs Absperrungen zum Schutz von Weidetieren öffnen müssen. Für diesen Fall bitten wir Sie, diese nach der Durchquerung immer wieder zu schließen.

Die Route führt zu großen Teilen durch offenes Gelände mit wenig Schatten. Tragen Sie diesem Umstand an Tagen mit intensiver Sonnenstrahlung besonders Rechnung.

Gemeinsame Abschnitte mit anderen Routen desselben Kernpunkts

Verbindungen zu anderen Kernpunkten

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!